POOLSTAR
POOLSTAR* - eine Indie-Band, die es vom Werdegang her innerhalb weniger Monate mit vielen Major-gesignten Bands aufnehmen kann. Immer wieder kam von Major-Plattenfirmen: „geniale Band, coole Typen, singt doch Deutsch, dann klappt's auch mit dem Plattenvertrag." Die Drei hatten es statt!! Darum gründeten Felix, Töff und Hauser kurzerhand ihr eigenes Label GOMRecords und veröffentlichten im November 2004 ihre erste CD „Losing Gravity“. Seitdem geben die Drei Vollgas und das zeigt Wirkung: So rockten POOLSTAR* beim Red Nose Day on Tour in Leipzig und Dresden und nur knappe zwei Wochen später begeisterten sie 16.000 Berlin Thunder Football-Fans im Berliner Olympiastadion. Es folgten Auftritte in der Volkswagen Arena bei einem Bundesliga-Heimspiel vom VFL Wolfsburg, der Berliner Arena bei der Radio Eins Nacht, der Köln Arena bei der NIGHT of the JUMPs, vielen Stadtfesten (z.B. Kassel, Magdeburg, Leipzig) und als Headliner bei der Cartropolis in Berlin. 2005 war auch das Jahr der Festivals für POOLSTAR*. Neben dem Young & Free-Event in Nürnberg waren die Jungs Co-Headliner beim Berliner [030]-Festival, sie spielten auf dem Kölner Ringfest (RTL Bühne) und beim e-lake Festival in Luxemburg fungierten sie gemeinsam mit Seeed und den Beatsteaks als Vertreter der Hauptstadt. Nicht zu vergessen das Showcase-Event Luxemburg vs. Berlin auf Initiative des Kultusministeriums Luxemburg anlässlich der Popkomm in Berlin und die unzähligen Konzerte in diversen Clubs Deutschlands. Inzwischen blicken Poolstar* übrigens auf weit über 250 Konzerte in Europa mit Iggy Pop, Seeed, Beatsteaks, Die Happy, Dog Eat Dog, Oomph!, Frameless, Sub7even, Emil Bulls, Die Firma, Extrabreit, Boss Hoss, Element Of Crime, Virginia Jetzt!, Gods of Blitz, Spitting Off Tall Buildings, Kung Fu und vielen anderen namhaften Acts zurück. Doch das ist längst nicht alles! Das Berliner Stadtmagazin [030] nahm POOLSTAR* sogar auf den Titel ihrer Ausgabe, die direkt zum Festival veröffentlicht wurde. Sänger Töff ziert derzeit die Plakate, Anzeigen und Banner des Berlin-Brandenburger Radiosenders Radio Eins. Die erste Single „Something In Your Eyes“ läuft seitdem dort auf Powerrotation. Der Rocksender Star FM handelt POOLSTAR* gar als den „neuen Stern am deutschen Rockhimmel“. Zusätzlich wurde der charismatische Sänger von MTV und Jim Beam zum Rock Face 2005 gewählt. Jetzt ist er nach den MTV-Sendungen „Rockzone“ und „Spin“ beim Air-Guitar-Rocken zu bewundern. POOLSTAR*s "Blow Your Mind Away" IFMXF-Hymne Nicht zuletzt überzeugten POOLSTAR* allerorts aber durch ihre erstklassige Live-Performance und Professionalität. Wen verwundert es da, dass die International Freestyle Motocross Federation (kurz IFMXF) auf die junge Berliner Rockformation aufmerksam wurde und sie sofort für die Produktion einer Freestyle Motocross-Hymne auserkor. So liefern POOLSTAR* mit "Blow Your Mind Away” den offiziellen Song zur weltgrößten Freestyle Motocross-Serie, der Suzuki NIGHT of the JUMPs. Bereits Anfang Juni hatten Hauser, Felix und Töff ihren ersten Auftritt im Rahmen der Suzuki NIGHT of the JUMPs in der Köln Arena vor 8.000 Leuten und produzierten in dem Rahmen das spektakuläre Video zur Single mit atemberaubenden Freestyle Motocross-Szenen. Mit dabei auch Deutschlands bester Freestyle Motocross-Profi und Dritter der IFMXF-Weltrangliste Busty "Airwastl" Wolter. Für 2006 sind POOLSTAR* auch bei allen Suzuki NIGHT of the JUMPs in Deutschland als Live-Act mit dabei. Vom 01. bis 17. Dezember 2005 gehen POOLSTAR* dann mit den Berliner Kollegen von myballoon auf "Blow your mind away"-Single-Release-Tour quer durch Deutschland. Hier werden sie auch eine neue Live-Version ihrer Single „Something In Your Eyes“ performen, dessen Video zehn Wochen auf VIVA Plus und bei den Formaten GIGA TV, TV.B, TV.M, RR.tv, U1, RBB, TV.M, MDR und Freshmilk lief. Eins steht ganz fest: Töff, Felix und Hauser wollen nicht auf die deutsch-lastige perfekte Welle aufspringen. Authentisch und ehrlich folgen sie ihrem eigenen Strom. Denn POOLSTAR* wollen nicht im Stausee enden, sondern die Weiten des Meeres erkunden und mit den großen Fischen um die Wette schwimmen. www.poolstar.de

2010-03-19 Das Ginkgo Prinzip
2010-03-19 BigCityBeats Vol.12
2010-03-15 Spirit of Summer
2010-01-05 Die ATZEN
2010-01-04 S. Krumbiegel
2009-07-01 art'otel
2009-06-15 Stagecoach
2009-03-01 BigCityBeats
2008-10-31 Lee Perry
2008-09-15 The Rattles
2008-09-13 Cortes
2008-09-02 Barack Obama
2008-09-01 Scooter-Status Quo
2008-08-20 Meisterkonzerte
2008-08-20 Jazz Enzyklopädie
2008-08-19 Brigitte Nielsen
2008-08-16 Sina
2008-08-12 NDR Sommerhits
2008-08-08 Alexander Klaws
2008-08-02 Buonanotte Amore
2008-07-25 Von Haien und ...
2008-07-20 Stillen & Chillen
2008-07-15 Mayors Destiny
2008-07-15 Me and the Heat
2008-05-30 Baccara
2008-05-02 Highland
2008-05-01 Ela
2008-03-15 Ofra Haza
2008-02-02 The Potbelleez
2008-02-01 Barbara Ruscher
2008-01-15 Tiësto
2008-01-01 Partyalarm
2007-12-01 Otto DVD
2007-11-30 DJ Blackskin
2007-11-05 Dennis Bohn
2007-10-15 Disco Boys Vol.8
2007-10-12 Cosmic Gate
2007-10-11 Crash Casino
2007-09-18 Gregorian
2007-09-10 Jazz Tales
2007-09-05 Tiesto
2007-09-01 CHE
2007-07-31 Rave Attack
2007-07-31 Marilyn Monroe
2007-07-30 Egersdörfer
2007-07-30 Scooter
2007-07-20 ATB - Feel Alive
2007-07-20 Michael Mind
2007-07-20 Michael Gray
2007-07-20 Palermo
2007-07-18 Lucky Twice
2007-07-18 IDM
2007-07-15 PACHA
2007-06-10 All Time Ibiza
2007-05-10 DJ Shog
2007-05-05 Dante Thomas
2007-05-01 TapeDeckProject
2007-04-20 Janne
2007-04-18 CH!PZ
2007-04-15 Krosnoff
2007-03-15 Giulia Siegel
2007-03-10 J-Status f. Rihanna
2007-01-21 Caramelle
2007-01-20 Disco Boys Vol.7
2007-01-15 Poker Lounge
2007-01-01 Dreams of INDIA
2006-11-06 Scooter
2006-11-05 September
2006-10-26 Cosmic Gate
2006-10-25 Poolstar
2006-10-25 Born To Be Wild
2006-09-26 House of House
2006-09-24 Beatles-Tribute
2006-09-14 Part6
2006-09-10 Tiësto
2006-09-08 Bump Autumn 2006
2006-08-25 Tuning Tunes
2006-08-25 Holly Dolly
2006-08-07 Jan Hammer Project
2006-08-07 Night of the Jumps
2006-08-07 Bordello earBOOK
2006-08-01 Michael Gray
2006-07-10 Giovanni
2006-06-10 menschenskinder