Poolstar

Nach über 300 Konzerten in Deutschland, Belgien, Luxemburg und der Schweiz (unter anderen mit den Beatsteaks, Seeed oder Die Happy), 10 Wochen auf VIVAplus, 2 veröffentlichter Singles, 2 Videos, einem Album, einer Motocross-Hymne und einem American Football-Fansong wird es nun Zeit für die nächste Sternstunde: Am 6. Oktober veröffentlichen POOLSTAR (der Name ist eine Hommage an den ROLLING STONES-Mitgründer BRIAN JONES) ihr zweites Album! „POOLSTAR“ heißt das Werk schlicht und ergreifend und wurde in kompletter Eigenregie im bandeigenen Kreuzberger LOOPRATS-Studio aufgenommen. Ein konsequenter Schritt, wird das Album doch auch auf dem ebenfalls bandeigenen Label GOMRecords veröffentlicht.

„Die gesamte Produktion lag diesmal in unserer Hand, so dass die Scheibe im Gegensatz zum ersten Album „LOSING GRAVITY“ zu 100% POOLSTAR ist. Bei der Suche nach einem Namen für die Platte mussten wir deshalb auch gar nicht lange überlegen: wo POOLSTAR drauf steht, ist auch POOLSTAR drin!“, erklärt Frontmann Töff augenzwinkernd. Lediglich den letzten Master-Feinschliff ließen die Jungs vom Berliner/Würzburger Masterlab besorgen.

Das Album enthält 11 Titel von der Uptempo-Punk-Nummer bis zur Halbakustikballade (darunter die live-erprobten Single-Kracher „ALONE AGAIN“ und „SILVERSPOON“, beide vorab im September auf iTunes, Musicload, etc. veröffentlicht), 2 Bonustracks (der offizielle BERLIN THUNDER-Fansong „GET OUTTA OUR WAY“ und ein „ALONE AGAIN“-Remix des Berliner Electro-DJs KOOK), das Video von „SOMETHING IN YOUR EYES“ (die erste POOLSTAR-Single aus dem Jahr 2004) und ungeschminkte und unpolierte Outtakes aus dem Übungsraum.

Nachdem die Tage im Studio gezählt sind, werden TÖFF MALSTROEM (vocals), FELIX KINNIRO (guitar, bass, backing vocals), „SNAKE“ HOUZA (drums) und Sequenzer MING-LI (live bass and beeps) im Herbst wieder verstärkt die Republik unsicher machen - z.B. bei der IFMXF Motocross Eventreihe „Night of the Jumps“ und der „Stolen Bikes Ride Faster“ Tour.

Die Berlinièros übernehmen sowohl die Promotion als auch das Management für die Berliner Rockband.

2010-03-19 Das Ginkgo Prinzip
2010-03-19 BigCityBeats Vol.12
2010-03-15 Spirit of Summer
2010-01-05 Die ATZEN
2010-01-04 S. Krumbiegel
2009-07-01 art'otel
2009-06-15 Stagecoach
2009-03-01 BigCityBeats
2008-10-31 Lee Perry
2008-09-15 The Rattles
2008-09-13 Cortes
2008-09-02 Barack Obama
2008-09-01 Scooter-Status Quo
2008-08-20 Meisterkonzerte
2008-08-20 Jazz Enzyklopädie
2008-08-19 Brigitte Nielsen
2008-08-16 Sina
2008-08-12 NDR Sommerhits
2008-08-08 Alexander Klaws
2008-08-02 Buonanotte Amore
2008-07-25 Von Haien und ...
2008-07-20 Stillen & Chillen
2008-07-15 Mayors Destiny
2008-07-15 Me and the Heat
2008-05-30 Baccara
2008-05-02 Highland
2008-05-01 Ela
2008-03-15 Ofra Haza
2008-02-02 The Potbelleez
2008-02-01 Barbara Ruscher
2008-01-15 Tiësto
2008-01-01 Partyalarm
2007-12-01 Otto DVD
2007-11-30 DJ Blackskin
2007-11-05 Dennis Bohn
2007-10-15 Disco Boys Vol.8
2007-10-12 Cosmic Gate
2007-10-11 Crash Casino
2007-09-18 Gregorian
2007-09-10 Jazz Tales
2007-09-05 Tiesto
2007-09-01 CHE
2007-07-31 Rave Attack
2007-07-31 Marilyn Monroe
2007-07-30 Egersdörfer
2007-07-30 Scooter
2007-07-20 ATB - Feel Alive
2007-07-20 Michael Mind
2007-07-20 Michael Gray
2007-07-20 Palermo
2007-07-18 Lucky Twice
2007-07-18 IDM
2007-07-15 PACHA
2007-06-10 All Time Ibiza
2007-05-10 DJ Shog
2007-05-05 Dante Thomas
2007-05-01 TapeDeckProject
2007-04-20 Janne
2007-04-18 CH!PZ
2007-04-15 Krosnoff
2007-03-15 Giulia Siegel
2007-03-10 J-Status f. Rihanna
2007-01-21 Caramelle
2007-01-20 Disco Boys Vol.7
2007-01-15 Poker Lounge
2007-01-01 Dreams of INDIA
2006-11-06 Scooter
2006-11-05 September
2006-10-26 Cosmic Gate
2006-10-25 Poolstar
2006-10-25 Born To Be Wild
2006-09-26 House of House
2006-09-24 Beatles-Tribute
2006-09-14 Part6
2006-09-10 Tiësto
2006-09-08 Bump Autumn 2006
2006-08-25 Tuning Tunes
2006-08-25 Holly Dolly
2006-08-07 Jan Hammer Project
2006-08-07 Night of the Jumps
2006-08-07 Bordello earBOOK
2006-08-01 Michael Gray
2006-07-10 Giovanni
2006-06-10 menschenskinder