Me and the Heat

“Me and the Heat” – das ist die im Augenblick wohl angesagteste Live-Performing-Band und erfolg- reichste Talentschmiede Deutschlands. Was vor mehr als 10 Jahren mit einer spontanen Jamsession begann, ist inzwischen eine feste Größe im nationalen Showbiz geworden.

Der Schlüssel dieses Erfolges liegt vor allem in der Hand von Initiator und Band-Chef Mike Frank. Mike schafft es ständig, jede Menge Profimusiker aus ganz Deutschland zusammenzubringen, die normalerweise bei den ganz Grossen des nationalen und internationalen Showgeschäfts ihre Brötchen verdienen. So spielen Mitglieder von “Me and the Heat” unter anderem bei Herbert Grönemeyer, Uwe Ochsenknecht, Farin Urlaubs Racing Team oder bei den Simple Minds, um nur einige zu nennen.

Es wäre schwierig, die Band musikalisch einzuordnen, da durch die Vielfalt der Musiker natürlich auch eine Vielfalt von Musikstilen miteinander vermischt wird. Rock, Pop, Reggae, Soul, Funk, HipHop, Salsa und Calypso – das sind die Zutaten eines jeden Konzertes dieser spielfreudigen Live-Band. Und so sind die Auftritte von “Me and the Heat” immer ein bombastisches und unvergessliches Live-Erlebnis mit vielen Überraschungen.

Neben den treuen Fans der ersten Jahre waren auch die Industrie sowie kommunale und private Veranstalter sehr schnell von der Genialität, der Vielfalt und dem unglaublichen Unterhaltungswert von “Me and the Heat” überzeugt und in kürzester Zeit avancierte die Band zu einem der besten und beliebtesten Live-Performing-Acts in Deutschland. Auch sorgten sie auf sehr vielen Messen für nachhaltige Live- und Event-Erlebnisse.

Nach unzähligen Konzerten in den letzten Jahren – im Schnitt absolviert die Band ca. 150 Auftritte pro Jahr – bringen “Me and the Heat” jetzt ihre gigantische Live-Performance auch als Tonträger heraus. Mit „Get Up“ erscheint in diesem Sommer ihre erste Maxi-Single. Und nach einer weiteren Single im Spätjahr folgt dann Anfang 2009 ein ganzes Album.

Die Berlinièros übernehmen die Print- und Online-Promotion für Me and the Heat.

2010-03-19 Das Ginkgo Prinzip
2010-03-19 BigCityBeats Vol.12
2010-03-15 Spirit of Summer
2010-01-05 Die ATZEN
2010-01-04 S. Krumbiegel
2009-07-01 art'otel
2009-06-15 Stagecoach
2009-03-01 BigCityBeats
2008-10-31 Lee Perry
2008-09-15 The Rattles
2008-09-13 Cortes
2008-09-02 Barack Obama
2008-09-01 Scooter-Status Quo
2008-08-20 Meisterkonzerte
2008-08-20 Jazz Enzyklopädie
2008-08-19 Brigitte Nielsen
2008-08-16 Sina
2008-08-12 NDR Sommerhits
2008-08-08 Alexander Klaws
2008-08-02 Buonanotte Amore
2008-07-25 Von Haien und ...
2008-07-20 Stillen & Chillen
2008-07-15 Mayors Destiny
2008-07-15 Me and the Heat
2008-05-30 Baccara
2008-05-02 Highland
2008-05-01 Ela
2008-03-15 Ofra Haza
2008-02-02 The Potbelleez
2008-02-01 Barbara Ruscher
2008-01-15 Tiësto
2008-01-01 Partyalarm
2007-12-01 Otto DVD
2007-11-30 DJ Blackskin
2007-11-05 Dennis Bohn
2007-10-15 Disco Boys Vol.8
2007-10-12 Cosmic Gate
2007-10-11 Crash Casino
2007-09-18 Gregorian
2007-09-10 Jazz Tales
2007-09-05 Tiesto
2007-09-01 CHE
2007-07-31 Rave Attack
2007-07-31 Marilyn Monroe
2007-07-30 Egersdörfer
2007-07-30 Scooter
2007-07-20 ATB - Feel Alive
2007-07-20 Michael Mind
2007-07-20 Michael Gray
2007-07-20 Palermo
2007-07-18 Lucky Twice
2007-07-18 IDM
2007-07-15 PACHA
2007-06-10 All Time Ibiza
2007-05-10 DJ Shog
2007-05-05 Dante Thomas
2007-05-01 TapeDeckProject
2007-04-20 Janne
2007-04-18 CH!PZ
2007-04-15 Krosnoff
2007-03-15 Giulia Siegel
2007-03-10 J-Status f. Rihanna
2007-01-21 Caramelle
2007-01-20 Disco Boys Vol.7
2007-01-15 Poker Lounge
2007-01-01 Dreams of INDIA
2006-11-06 Scooter
2006-11-05 September
2006-10-26 Cosmic Gate
2006-10-25 Poolstar
2006-10-25 Born To Be Wild
2006-09-26 House of House
2006-09-24 Beatles-Tribute
2006-09-14 Part6
2006-09-10 Tiësto
2006-09-08 Bump Autumn 2006
2006-08-25 Tuning Tunes
2006-08-25 Holly Dolly
2006-08-07 Jan Hammer Project
2006-08-07 Night of the Jumps
2006-08-07 Bordello earBOOK
2006-08-01 Michael Gray
2006-07-10 Giovanni
2006-06-10 menschenskinder