Ela

Für das Hamburger Label No Cut übernehmen die Berlinièros die Print- und Online Promotion für ELA.

Zugegeben, der Start ins Millenium 2000 war schon ein besonderes Ereignis, wenn es auch schon einige Jährchen zurückliegt. Auch der darauf folgende Währungswechsel von der guten alten D-Mark zum Euro, war für uns alle etwas Außergewöhnliches und denn noch, ist der Euro heute selbstverständlich für uns, als hätte es nie eine andere Währung gegeben. Doch es gab mit Beginn des Neuen Jahrhunderts noch weitere Veränderungen und aufregende Entwicklungen…

ELA, für sie war der Jahrhundertwechsel von 1999 auf 2000 nicht nur ein Ereignis, sondern der Beginn einer musikalischen Laufbahn, die sich zwischenzeitlich auch als Rennbahn beschreiben lässt.

ELA, die bereits in den Kinderjahren ihren Wunsch äußerte Musik machen zu wollen, begann nach dem Schulabschluss erst einmal eine Ausbildung im Familienunternehmen. Obwohl sie ihren Abschluss mit Bravur bestanden hatte, fühlte sie sich denn noch unglücklich. Was fehlte war schlicht und einfach, die MUSIK. Sie erinnerte sich an diverse Aussagen ihrer damaligen Musiklehrerin, die von Elas Stimme oft begeistert war. Kurzum, entschloss sie sich zum Jahreswechsel ins zwanzigste Jahrhundert, ihre berufliche Laufbahn zu ändern. Das dieser Entschluss der richtige war, ist heute ohne Zweifel!

Dann ging es auch schon Schlag auf Schlag (ich erinnere noch mal an die Rennbahn).

2001 hatte ELA diverse Gesangsstunden absolviert und auch die Musiker für ihre eigene Band die den Namen Com`N´Rail bekam, waren gefunden. Nun wurden kräftig Auftritte organisiert und fleißig an Songs gearbeitet. 2003 ging es dann erstmalig ins Studio und die ersten Singles „Sky“, „If I Knew The Way“ und „Teenage Superstar“ wurden veröffentlicht. „Teenage Superstar“ hielt sich über Wochen in diversen Play Listen und so ist es auch nicht verwunderlich, dass kurze Zeit später, 2004 das Debütalbum „OUT OF MY UNIVERSE“ veröffentlicht wurde. Chris Norman, der von Com`N`Rail auf Grund einer Radiopromotion Tour gehört hatte, lud die Band spontan ein, mit ihm gemeinsam 2005 und 2006 auf Tournee zu gehen. Natürlich wurden auch einige Festivals absolviert wo Com`N`Rail mit Rockgrößen wie: Bonnie Tyler, Bonfire, Doro, Reamann, oder Mothers Finest (um nur einige zu nennen), gemeinsam auf der Bühne standen. Ende 2006, zurück von langen Touren gab es dann eine weitere Veränderung. ELA stellte fest, dass sie sich weiterentwickeln wollte. Sicher liebt sie den Rock und lebt diesen auch nach wie vor aus. Denn noch, musste wie schon erwähnt, eine Veränderung her und wie man es von ELA nun kennt, geschehen diese meist zum Jahreswechsel.

2007 entschied sich ELA für eine Solokarriere. Sie wollte sich nicht nur weiterentwickeln, sondern auch musikalisch neue Wege gehen. Nach vielen Treffen und Gespräche mit diversen Musikmachern und Produzenten, war es dann endlich so weit. Im Sommer 2007 ging ELA ins Studio um sich ganz und gar ihrem neuen Soloprojekt zu widmen. Gemeinsam mit ihrem neu gewählten Produzententeam Rimshot erarbeitete sie ihre ersten Songs, die in Form einer Debüt-EP mit vier Tracks, unter dem Namen „After The Rain“, im November`07 veröffentlicht wurden. Sie ließ es sich auch nicht nehmen, die Musiker Plattform Myspace, persönlich zu betreuen. Myspacefanatiker danken es ihr und nach nur wenigen Wochen, konnte sich ELA an bereits über 70.000 Aufrufen erfreuen. Filmreif

Mit „After The Rain“ ist es ELA gelungen, ein hervorragendes, modernes und absolut für die breite Zielgruppe ansprechendes Debüt abzugeben. Und nicht nur das! Ein Filmproduzent, der durch den Titel „After The Rain“ auf ELA aufmerksam wurde, engagierte sie spontan zu einem Casting und so kam was kommen musste. Eine Zusage! Nun wird ELA auch ihre Musik für einen Thriller zur Verfügung stellen und bei einigen Drehaufnahmen, persönlich dabei sein.

Und es geht weiter…

Denn wer meint, ELA ruht sich darauf aus, ist falsch gelegen. Ununterbrochen arbeitete sie weiter an ihrem Album „Passion“, denn dies sollte auf jeden Fall, baldmöglichst veröffentlicht werden. Gesagt, getan! Doch bevor dieses gute Stück im Juni 2008 in die Läden kommt, gibt es mit der vorab Single „Little Lies“ ein weiteres Schmankerl.

Das Album „Passion“ wird am 06. Juni 2008 veröffentlicht. Und möchte man ELA und ihre Musik beschrieben haben, bleibt nur noch eines zu sagen:
„Erfrischend Anders!“


2010-03-19 Das Ginkgo Prinzip
2010-03-19 BigCityBeats Vol.12
2010-03-15 Spirit of Summer
2010-01-05 Die ATZEN
2010-01-04 S. Krumbiegel
2009-07-01 art'otel
2009-06-15 Stagecoach
2009-03-01 BigCityBeats
2008-10-31 Lee Perry
2008-09-15 The Rattles
2008-09-13 Cortes
2008-09-02 Barack Obama
2008-09-01 Scooter-Status Quo
2008-08-20 Meisterkonzerte
2008-08-20 Jazz Enzyklopädie
2008-08-19 Brigitte Nielsen
2008-08-16 Sina
2008-08-12 NDR Sommerhits
2008-08-08 Alexander Klaws
2008-08-02 Buonanotte Amore
2008-07-25 Von Haien und ...
2008-07-20 Stillen & Chillen
2008-07-15 Mayors Destiny
2008-07-15 Me and the Heat
2008-05-30 Baccara
2008-05-02 Highland
2008-05-01 Ela
2008-03-15 Ofra Haza
2008-02-02 The Potbelleez
2008-02-01 Barbara Ruscher
2008-01-15 Tiësto
2008-01-01 Partyalarm
2007-12-01 Otto DVD
2007-11-30 DJ Blackskin
2007-11-05 Dennis Bohn
2007-10-15 Disco Boys Vol.8
2007-10-12 Cosmic Gate
2007-10-11 Crash Casino
2007-09-18 Gregorian
2007-09-10 Jazz Tales
2007-09-05 Tiesto
2007-09-01 CHE
2007-07-31 Rave Attack
2007-07-31 Marilyn Monroe
2007-07-30 Egersdörfer
2007-07-30 Scooter
2007-07-20 ATB - Feel Alive
2007-07-20 Michael Mind
2007-07-20 Michael Gray
2007-07-20 Palermo
2007-07-18 Lucky Twice
2007-07-18 IDM
2007-07-15 PACHA
2007-06-10 All Time Ibiza
2007-05-10 DJ Shog
2007-05-05 Dante Thomas
2007-05-01 TapeDeckProject
2007-04-20 Janne
2007-04-18 CH!PZ
2007-04-15 Krosnoff
2007-03-15 Giulia Siegel
2007-03-10 J-Status f. Rihanna
2007-01-21 Caramelle
2007-01-20 Disco Boys Vol.7
2007-01-15 Poker Lounge
2007-01-01 Dreams of INDIA
2006-11-06 Scooter
2006-11-05 September
2006-10-26 Cosmic Gate
2006-10-25 Poolstar
2006-10-25 Born To Be Wild
2006-09-26 House of House
2006-09-24 Beatles-Tribute
2006-09-14 Part6
2006-09-10 Tiësto
2006-09-08 Bump Autumn 2006
2006-08-25 Tuning Tunes
2006-08-25 Holly Dolly
2006-08-07 Jan Hammer Project
2006-08-07 Night of the Jumps
2006-08-07 Bordello earBOOK
2006-08-01 Michael Gray
2006-07-10 Giovanni
2006-06-10 menschenskinder